Ablauf

Was gibt es zu beachten?

Erstkontakt

Du hast Interesse an einem Shooting von oder mit deinem Liebling?

Ob Pferd, Hund, Katze oder auch "Exot", ich freue mich über jede Anfrage und die Möglichkeit Neues zu entdecken.

Um einen ersten Eindruck zu bekommen und alles zu besprechen, melde dich einfach bei mir.

Dafür kannst du mir einfach eine Mail schreiben, mich über Facebook oder das Kontaktformular nutzen.

Anrufe sind schwierig, da ich Vollzeit berufstätig bin und in dieser Zeit keine Möglichkeit habe, Telefonate anzunehmen. Wenn du möchtest, können wir nach der ersten Kontaktaufnahme gerne auch einen Telefontermin vereinbaren.

Beschreibe mir dich und dein Tier bzw. deine Tiere und ob du irgendwelche konkreten Vorstellungen oder Wünsche hast.

Auch Terminvorschläge kannst du äußern.

Am besten shooten wir früh morgens oder abends, wenn die Sonne bereits tief steht, das ergibt das beste Licht.

Die Vorbereitung

Haben wir alles besprochen und einen Termin gefunden, geht es an die Vorbereitung. Du kennst deinen Liebling am besten und weißt was er mag und wie er reagiert.

- Bringe ausreichend (Lieblings)leckerlies mit, das ist die halbe Miete.

- Auch das eventuell vorhandene Lieblingsspielzeug ist sehr sinnvoll.

- Bitte achte darauf, dass Fell, Schnauze, Augen und Ohren sauber sind. Kleinere Makel können natürlich auch retuschiert werden.

- Säubere auf den Bildern sichtbares Zubehör wie Trense, Sattel, Halsband etc.

- Falls du die Möglichkeit hast, ist ein Helfer immer sinnvoll.

- Dein Hund kann nicht ohne Leine laufen? Kein Problem. Für Portraitfotos habe ich eine Fotoleine/ein Fotohalsband, was sich leicht retuschieren lässt. Für Actionbilder, bringst du am besten eine Schleppleine mit.

 

- Soll dein Pferd "frei" fotografiert werden, habe ich ein entsprechendes Fotohalfter dabei, welches ich leicht retuschieren kann. Auch Koppelzäune etc. kann ich im Nachgang verschwinden lassen.

- Möchtest du selbst mit aufs Foto kleide dich, wie es dir gefällt und du dich wohl fühlst. Natürlich können wir auch Fotos in spezieller Themenkleidung machen.

- Überlege, ob du einen "Wunschort" für das Shooting hast, gerne nutzen wir dann diesen. Falls nicht, können wir uns zusammen überlegen, wo wir die Bilder enstehen lassen. Es findet sich immer ein schönes Plätzchen.

Das Shooting

Jetzt geht es los.

Bitte füttere deinen Liebling nicht direkt vor dem Shooting, denn ein satter und träger Vierbeiner ist deutlich schwieriger zu motivieren.

 

Erstmal geht es ans "Beschnuppern" du und dein Tier könnt euch mit der Situation vertraut machen und entspannen. Wir haben keinen Druck.

Hast du konkrete Wünsche werden wir diese umsetzen, ansonsten werde ich euch entsprechend anleiten.

Bitte entschuldige dich nicht, wenn etwas nicht auf Anhieb klappt. In der Tierfotografie ist das ganz normal und genau das ist das Spannende daran. Lass deinen Schatz schnüffeln und toben, der Fotograf ist gar nicht da! Keine Sorge, wir bekommen schöne Fotos, versprochen! Geduld ist hier das A und O. Ich möchte, dass Ihr euch wohl fühlt.

Die Nachbearbeitung

Das Shooting und damit dein schwierigster Part ist vorbei, doch die Arbeit für mich fängt erst an:

Nach dem Shooting sichte ich die Bilder und treffe eine Vorauswahl. Diese bearbeite ich dann professionell nach und passe sie meinem Bildlook an.

Du erhälst drei fertige Bilder in Druckqualität (nach Absprache sind natürlich auch mehr möglich), welche ca. 2-4 Wochen nach unserem Shooting bereit stehen.

Je nach Absprache ist die Lieferung der Bilder per Cloudlink oder USB-Stick möglich.

Solltest du noch weitere Wünsche haben, stehe ich dir gerne jederzeit für Rückfragen zur Verfügung.

Wie meine fertigen, nachbearbeiteten Bilder aussehen, kannst du in meiner Galerie sehen.